Vereinsgeschichte des SVO 

 

Die Idee zur Gründung eines Sportvereins entstand in einer fußballbegeisterten Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Oberdorfelden

nach der Teilnahme an einem Fußballturnier der Feuerwehr Nidderau-Windecken Mitte der 60er Jahre...

 

Am 04.11.1966 beschließen 6 Oberdorfelder, darunter Gerhard Schäfer und Karl Barth, einen Sportverein zu gründen.

 

Am 10.02.1967 wird der Sportverein Oberdorfelden 1967 e.V. als ursprünglich reiner Fußballverein mit 47 Mitgliedern gegründet.

In Anlehnung an das Oberdorfelder-Ortswappen wird als Vereinsfarben gelb/schwarz gewählt. Bereits im Gründungsjahr wird eine

B- und D-Jugend-Mannschaft aufgestellt, welche sofort erfolgreich an Verbandsspielen teilnehmen.

 

29.05.1967 findet das erste Fußballspiel (Freundschaftsspiel) des SVO gegen den SV Rendel (8:0 gewonnen) statt:

 

30.07.1967 folgt das erste Punktspiel als Mitglied im HFV e.V. gegen Eintracht Sportfreunde Windecken (5:0 gewonnen).

 

Von Anfang an richtet der Verein auch Feste aus und übernimmt damit eine wichtige Aufgabe im gemeinschaftlichen Oberdorfelder Leben:

Tanz in den Mai und 1. Mai-Feier, Kerb, Fasching und Kinderfasching, Oktoberfest, Weihnachtsfeier, Teilnahme am Straßenfest/Dorfplatzfest, ...

 

1970 Offizielle Aufnahme einer Damengymnastik-Gruppe als Abteilung in den bis dato reinen Fußballverein.

          Trainiert wird im Dorfgemeinschaftshaus und später auch in der Schulturnhalle in Kilianstädten.

 

1973 Gründung einer Tischtennis-Abteilung und einer Volleyball-Abteilung

 

1974 Bau des ersten Sportlerheims und Gründung der Alte Herren Mannschaft

 

1975 Ausgliederung der Volleyball-Abteilung durch Neugründung des VC Schöneck

 

1978 Gründung einer Fußball Mädchen-Mannschaft

 

1979 Gründung einer Kinderturngruppe (Schulturnhalle Kilianstädten) und später einer Mutter-und-Kind-Turngruppe

 

1982 Einweihung der Nidderhalle in Oberdorfelden. Das Sportangebot der Turnabteilung erweitert sich entsprechend.

 

1985 Wechsel der 1. und 2. Mannschaft von der Kreisliga B Hanau in die neue Kreisliga B Friedberg

 

1986 Meisterschaft der Damenmannschaft und Aufstieg in die Bezirksliga Frankfurt

 

1987 Gründung einer Basketball-Abteilung 

1987 Gründung einer Jugendspielgemeinschaft der Fußballer mit der TSG Niederdorfelden

 

1988 Einweihung des offiziellen neuen Sportplatzes in Oberdorfelden

 

1993 Vizemeisterschaft der 1. Mannschaft und Aufstieg in die Kreisliga A Friedberg

 

1994 Wiederabstieg der 1. Mannschaft in die Kreisliga B Friedberg, Wechsel in die Kreisliga A Hanau

 

1996 erneute Gründung einer Fußball Mädchenmannschaft

 

1998 Eingliederung einer Hapkido-Gruppe

 

2009 Gründung einer Kung Fu-Gruppe

 

2010 Zerstörung des Vereinsheims durch ein verheerendes Feuer.

 

2014 Freundschaftsspiel SVO : Eintracht Frankfurt. Ein unvergesslicher Moment in der Geschichte des SVO. Wir verlieren 1:1.
2014 Neubau eines modernen Vereinsheims. Das Richtfest findet am 13.12.2014 statt. 

2014 Eingliederung der Garde- und Showtanzgruppe "4-everyone". Die Tanzgruppe "Minipops" wird reaktiviert.

 

2015 Tim Kreisel (Judo / U15) wird Bezirksmeister.

2015 Carola Stechno (Hapkido) legt ihre Prüfung zum Schwarzgurt (1.Dan) erfolgreich ab.

2016 Aufstieg der 1. Mannschaft (Fußball) von Kreisliga B in Kreisliga A.

2016 Fußball-Damen werden Kreispokalsiegerinnen in Hanau

2016 Im November wird das neue "Häusi" am Sportplatz eingeweiht. Nach und nach werden die Behelfscontainer verschwinden....