Judo


 

 Zeiten:

donnerstags von 17:00 bis 19:00 Uhr (in Absprache)

freitags von 15:00 bis 17:00 Uhr

 

 

Übungsleiter/in:

 Herr H. Prior

 

Aktuelles

ein Judo-Schnupper-Angebot ist zu finden unter

http://www.mainova-sport.de/sportangebote.html?kursid=4612


Judoka des SVO erfolgreich in Bad Homburg

 

In Bad Homburg v.d.H. fand am 2. September der diesjährige „Weißer Turm Pokal“ statt.

 

Mit Elias Kuttig und Marisa Prior konnte der SV Oberdorfelden 1967 e.V. zwei Judoka zu diesem gut besuchten Turnier melden.

 

Elias startete in der Gewichtsklasse bis 33 Kg in der männlichen Jugend U11. Er konnte sich gleich in seinem ersten Kampf behaupten und ging mit einem Sieg von der Matte. Leider machten es Ihm seine nächsten Gegner nicht leicht und er musste sich am Ende mit einem guten 5. Platz in einer enorm starken 18er Gruppe zufriedengeben.

 

Später am Tag konnte Marisa Prior ihren lang erwarteten ersten Auftritt für den SVO in der weiblichen Jugend U17 mit einer Bronzemedaille belohnen. Mit einem enormen Durchsetzungswillen und ihrer guten Technik brachte sie ihre Gegnerinnen zeitweise zum Verzweifeln. Am Ende fehlte dann leider nur ein klein wenig Glück, um ganz nach oben auf das Treppchen steigen zu können.

 

Alle, die Interesse an Judo haben und am Training teilnehmen möchten, sind herzlich eingeladen am Training, das freitags in der Nidderhalle in Oberdorfelden stattfindet, teilzunehmen. Informationen erteilt Dirk Bleich/Abteilungsleiter Judo.

 


SVO und JCS bieten Judo in der Schule an!

Im Rahmen der Projektwoche vom 15.5. bis 20.5.17 in der Friedrich-Ebert-Schule in Schöneck-Kilianstädten beschäftigen sich die Kinder eine Woche lang intensiv mit unterschiedlichen Themen.

 

Eines davon bieten der SVOberdorfelden in Kooperation mit dem Judo-Club-Schöneck den Schülerinnen und Schülern an: Die Trainer der beiden Vereine haben sich bereit erklärt den Kindern einen Einblick in den Judo-Sport zu vermitteln. Innerhalb dieser Projektwoche werden ihnen täglich Grundtechniken im Fallen, Werfen und Halten gezeigt und mit viel Spaß vermittelt.

 

Judo stärkt das Selbstvertrauen, schafft die Möglichkeit zur Selbstverteidigung, vermittelt aber auch Werte wie z.B. Respekt, Ehrlichkeit und Wertschätzung.


Am Samstag nach der Projektwoche werden alle Ergebnisse im Rahmen eines kleinen Schulfestes vorgestellt und es 
findet eine Judo-Präsentation des Erlernten statt. 


Wer ebenfalls Lust auf Judo hat, kann sich gerne an die Ansprechpartner des SVO (Dirk Bleich
judo@svoberdorfelden.de) oder des JCS (Michael Wolff) wenden.


11.10.2016

Erfolgreiche  J U D O K A    des SV Oberdorfelden bei den

B e z i r k s m e i s t e r s c h a f t e n   2016

U15-Silbermedaillengewinner Dennis Derleth (links) und U11-Bronzemedaillengewinner Elias Kuttig (rechts im Bild)
U15-Silbermedaillengewinner Dennis Derleth (links) und U11-Bronzemedaillengewinner Elias Kuttig (rechts im Bild)

 

Bereits am 24.9.2016 fanden in der Erich-Simdorn-Halle in Schöneck-Kilianstädten die Bezirksmeisterschaften im Judo statt. Die Athleten des SV Oberdorfelden1967 e.V. freuten sich nach der langen Sommerpause auf den anstehenden Wettkampf.

 

In der U11 startete Elias Kuttig (rechts im Bild) zu seinem Wettkampfdebüt. Gleich in seinem ersten Kampf geriet Elias nach einem Überraschungsangriff des Gegners in Rückstand. Er ließ sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und holte sich kurz vor Ablauf der Kampfzeit mit einem Ippon den verdienten Sieg. Seine beiden nächsten Gegner waren sehr stark und Elias musste sich nach guten Kämpfen dennoch geschlagen geben. Am Ende sicherte er sich durch seinen starken Auftaktkampf die Bronzemedaille.

 

Unser frischgebackener Grüngurtträger Dennis Derleth (links im Bild) trat in der Altersklasse der U15 an und hatte an diesem Tag einen vollen Pool erwischt. Davon unbeeindruckt zeigte Dennis sein Können und holte sich souverän den zweiten Platz und die damit verbundene Silbermedaille.


Zum Schluss startet in der U18 noch Theo Bertelsmann. Theo lieferte eine gewohnt souveräne Leistung. Leider unterlag Theo kurz vor Kampfzeitende durch einen Konter. Somit erreichte er Platz 2.

 
Trainer Heinz Prior zeigte sich nach dem Wettkampf begeistert von den Leistungen seiner Schützlinge. Alle Wettkämpfer haben das im Training erlernte umsetzen und sich so platzieren können. So kann es weitergehen!

 

Infos zum Training unter 06187-290485 / judo(at)svoberdorfelden.de

 

 


SVO „Tag des Judo“ in der Struwwelpeter Schule

 

Der SV Oberdorfelden 1967 e.V. hatte am 16.06.2016 in der Struwwelpeter-Schule in Niederdorfelden für alle Schüler der 3. und 4. Klassen einen „Tag des Judo“ anbieten dürfen. Die Schülerinnen und Schüler bekamen so eine Möglichkeit geboten, sich spielerisch mit dem Judosport auseinanderzusetzen. Ins Leben gerufen wurde diese bundesweite Initiative vor einiger Zeit vom Deutschen Judo-Bund e.V. (DJB). Der „Tag des Judo“ soll das Interesse für den Judosport wecken und die positiven sportsoziologischen Effekte dieser Sportart aufzeigen.

 

Insgesamt waren an diesem Tag 6 Klassen (drei 3.Klassen und drei 4.Klassen) mit rund 130 Kindern auf 140 m² Matte dabei. Die Kinder hatten in 2 Schulstunden eine Menge Spaß. Sie lernten hierbei die eine oder andere Art von Judo-Wurf kennen und auch wie man fällt ohne sich weh zu tun.

 

Judo-Trainer H. Prior war begeistert von der Motivation und dem Spaß der Kinder. Das Training wurde speziell auf das Alter und die körperlichen Gegebenheiten der jungen Teilnehmer/innen abgestimmt. Im Vordergrund stand der spielerische Aspekt.

Zum Ende jeder Doppelstunde wurde ein Miniturnier veranstaltet, bei dem die Kinder schon mal ihre „Judo-Kräfte“ messen konnten. Zum Abschluss gab es für die Schule eine Urkunde und außerdem haben die Kinder nun die Möglichkeit ein kostenloses Probetraining beim SVO zu absolvieren.
Sind die Kinder froh, freuen sich auch die Lehrer:  Auch von den Lehrerinnen der Schule kamen nur positive Rückmeldungen zu dem „Tag des Judo“.

 

Das Judo-Training des SVO findet freitags von 15:00 bis 17:00 Uhr in der Nidderhalle in Oberdorfelden statt. Bis zu den Sommerferien 2016 auch noch

donnerstags von 17:00 bis 19:00 Uhr in der Erich-Simdorn-Halle in Kilianstädten (mit dem JCS).

Die Teilnehmer des Tags des Judo und alle Interessierten (Kinder ab ca. 6-8 Jahre, Jugendliche und Erwachsene) sind herzlich eingeladen in das Training mal herein zu schnuppern.

 

Weitere Informationen erteilt : Dirk Bleich / Judoabteilung / judo@svoberdorfelden.de

 

 


Wir suchen DICH !!!

 

Die Judomannschaft des SV Oberdorfelden sucht Verstärkung!!
In den letzten Jahren waren die Athleten des SVO oft auf den Siegertreppchen

unterschiedlichster Turniere und Meisterschaften vertreten.

 

Auch bei den Hessenmeisterschaften, Südwestdeutschen Meisterschaften oder sogar Deutschen Meisterschaften starteten unsere Wettkämpfer erfolgreich!!!

 

Dieses Jahr sind wieder Plätze beim Training der Judokas (und solche, die es noch werden wollen) frei geworden.

Interesse daran, Judo kennenzulernen???

Melde dich einfach bei Dirk Bleich, 06187/290485  (judo@svoberdorfelden.de)

 


D i e   J u d o w e r t e    (DJB)

-------------------------------------------------------------------








Ernsthaftigkeit


Sei immer konzentriert bei der Sache.

Entwickle eine positive Trainingseinstellung und übe fleißig.






Bescheidenheit


Spiele Dich nicht selbst in den Vordergrund.

Sprich über Deinen Erfolg nicht mit Übertreibung.

Orientiere Dich an den Besseren, nicht an denen,

deren Leistungsstand Du bereits erreicht hast









MUT


Nimm Dein Herz in die Hand - im Randori, im Wettkampf und im Leben selbst.

Gib Dich niemals auf, auch nicht bei einer drohenden Niederlage oder bei

einem scheinbar übermachtigen Gegner




Ehrlichkeit


Sei immer ehrlich und kämpfe fair,

ohne unsportliche Handlungen und ohne Hintergedanken.










Hilfsbereitschaft


Sei anderen gegenüber stets hilfsbereit :

Unterstütze als (Trainings-)Älterer die Jüngeren. 

Hilf Deinem Partner, die Techniken korrekt zu erlernen

und Neuen, sich in der Gruppe zurechtzufinden.







Selbstbeherrschung


Achte stets auf Pünktlichkeit und Disziplin - beim Training,

Wettkampf und im Leben. Verliere auf der Matte nie die

Beherrschung, auch nicht in Situationen, die Dir unfair erscheinen.




Wertschätzung


Erkenne die Leistung jedes Anderen an, wenn dieser sich nach seinen Möglichkeiten ernsthaft anstrengt.




Höflichkeit


Behandle Deinen Trainingspartner, Wettkampfgegner und Mitmenschen

wie Freunde. Zeige Deinen Respekt gegenüber jedem Judoübenden

durch eine ordentliche Verbeugung.








Respekt


Behandle jeden mit Respekt.

Begegne Deine Lehrer und Judofreunde immer zuvorkommend

und erkenne die Leistungen anderer an. 











Freundschaft


Achte all diese Werte und alle Menschen - dann

wirst Du nicht nur im Judo Freunde finden.



Tim Kreisel wird Bezirksmeister bei Wettkämpfen in Wächtersbach !

 

Am 02.05.2015 fanden zunächst die Bezirksbesten Wettkämpfe der U 12 in Wächtersbach statt.


Sam Borck vertrat den SVO in der Gewichtsklasse bis 37,4 kg und Michael Scheffke bis 34,2 kg.


Sam Borck schaffte es bis ins Finale.

Dort musste sich unser Gelbgurt einem Orangegurt geschlagen geben. Somit erreichte er einen guten 2. Platz auf dem Siegertreppchen.


Michael Scheffke hatte es da nicht ganz so leicht.

Bereits im Auftaktkampf kostete ihn eine kleine Wertung den Sieg. In der Trostrunde setzte sich Michael dann durch und kämpfte sich bis ins kleine Finale vor, wo er sich die Bronzemedaille sicherte.


Anschließend kämpfte die U 15.Hier vertrat Tim Kreisel seinen Verein.

In einem vollem Pool wurde ihm nichts geschenkt. Tim schaffte es jedoch 4 seiner Kämpfe vorzeitig mit einem vollem Punkt ( Ippon ) zu gewinnen. Am Ende stand er ganz oben auf dem Podest und durfte sich über die goldene Medaille freuen.


Der SV Oberdorfelden freut sich auf weitere Interessierte, die sich die Übungsstunden der Judokas einmal ansehen und mitmachen möchten und gibt Auskunft unter 06187/290485 oder unter judo@svoberdorfelden.de

 




 Zur Prüfung mit Olympiasieger Frank Wieneke


Am 25.04.2015 lud die SG Rodheim den SV Oberdorfelden zu einem Techniklehrgang mit


 Judo-Olympiasieger Frank Wieneke.


Nils Bleich, Jonah Borck, Sam Borck,Dennis Derleth, Johannes Reinhard und Michael Scheffke vertraten an diesem Tag die Judoabteilung des SVO würdig.


Morgens wurden Standarbeiten gemacht.

Mit kleinen und feinen Änderungen im Griff zeigte Frank Wieneke, wie man erfolgreich diverse Würfe an- und durchsetzen kann. Nachmittags, nachdem sich die Athleten bereits ausgepowert hatten ging es dann mit dem Bodenprogramm weiter. Umdreher, Hebel und Würger wurden aus den verschiedensten Positionen angesetzt. Die Judokas konnten aus diesem Lehrgang nochmal eine gute Vorbereitung auf die bevorstehende Prüfung ziehen, welche dann auf dem Plan stand.


Die Prüfung fand ebenfalls zusammen mit dem befreundeten Verein statt.

Insgesamt standen 7 Judokas des SVO zur Prüfung bereit.


Am Ende des Tages erhielten Sam und Jonah Borck den gelben Gürtel;


Johannes Reinhard, Nils Bleich und Michael Scheffke den gelb-orangenen Gürtel,


sowie Max Bleich und Dennis Derleth den orangenen Gürtel.


Der SVO gratuliert seinen Athleten zur bestandenen Prüfung und dankt das Engagement !

(Fotos + Text: S.Levien) 


Information vom Deutschen Judo Bund, Frankfurt :

Prominenz beim Ippon Girls Camps 2015

----------------------------------------

 

Vom 29.03.-01.04.2015 ist es wieder soweit: Das DJB-Ippon Girls Camp geht in die zweite Runde.

Annett Böhm, Mario Staller und Vivian Herrmann werden als Startrainer mit den jungen Ippon Girls auf der Matte stehen.

Anmeldeschluss ist der 15.02.2015.


Das Programm ist dieses Jahr in Hannover wieder sehr vielseitig.


Neben dem intensiven Judotraining mit der Olympia-Dritten Annett Böhm und der Drittplatzierten der

U21-WM Vivian Herrmann wird sicherlich das Selbstverteidigungstraining mit Mario Staller eines der Highlights sein.

Wie verhalte ich mich in Gefahrensituationen?

Wie kann ich mich wehren?

All diese Fragen werden in Praxis und Theorie vom Ju-Jutsu Weltmeister beantwortet.


Das Seminar „Mobbing: Hinschauen, Handeln“ greift die Thematik der Verteidigung wieder auf und sensibilisiert

die jungen Mädchen für dieses wichtige Thema.


Ein besonderes Erlebnis wird das Camp außerdem durch weitere tolle Aktivitäten:

- Es wird wieder ein Drachenboot-Rennen stattfinden.

- Wer sich künstlerisch verausgaben will, kann Mangas zeichnen

- und verschiedene Akrobatik- und Judotanz-Choreografien einstudieren.

- Das Knüpfen von Loom-Bändern darf natürlich nicht fehlen.


Zudem haben die Ippon Girls die Möglichkeit sich bei einer der Autogrammstunden mit

persönlichen Widmungen ihrer Stars zu versorgen.


Wer sich vorstellen kann im Sport ehrenamtlich aktiv zu sein, kann sich in einem Workshop

zum „Jungen Engagement im Sport“ informieren.


Das DJB-Ippon Girls Camp kostet 130,-€ für

- drei Übernachtungen,

- Vollverpflegung und

- Betreuung durch qualifizierte Trainer/innen und Referentinnen.


Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Mädchen begrenzt.

Die Anmeldung erfolgt über folgenden Link:

https://viovendi.de/eventwebsite/site?eventid=415#Ippon-Girls-Camp


Anmeldeschluss ist der 15.02.2015.

Also meldet euch an und seid dabei!

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.


Zusätzliche Informationen zum DJB-Ippon Girls Camp findet ihr in der Ausschreibung.

Bei weiteren Fragen ist eure Ansprechpartnerin Anika Walldorf.

Einen Eindruck vom letzten Camp könnt Ihr gewinnen unter:

http://www.judobund.de/jugend/jugendaktionen/ippon-girls/ippon-girls-camp/ 


Gefördert wird das Projekt "Ippon Girls" vom Bundesministerium für Familie, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

aus Mitteln des Kindes- und Jugendplans des Bundes (KJP) über das Förderprogramm

ZI:EL"Zukunftsinvestition:Entwicklung junges Engagement im Sport".

 

 

Ihr

Deutscher Judo-Bund e.V.

Otto-Fleck-Schneise 12

60528 Frankfurt

Telefon: +49 (0)69 / 6 77 20 80

Telefax: +49 (0)69 / 6 77 22 42

E-Mail: djb@judobund.de

Verantwortlich: Reinhard Nimz (Geschäftsführer)



9 Judokas auf dem Treppchen

hinten: Bernd Levien, Sam Borck, Gül Hotaman, Niclas Levien, Max Bleich und Dennis Derleth
vorne: Pascal Levien, Jonah Borck, Nils Bleich, Michael Scheffke



Am 07.12.2014 fand in Elz das Nikolausturnier statt....


Fast pünktlich zum Nikolaus wurde in Elz das 25. Nikolausturnier veranstaltet.


 

Der SV Oberdorfelden meldete zu diesem Turnier insgesamt 9 Teilnehmer.


Trainer Bernd Levien konnte sich am Ende des Turniers freuen, dass sich tatsächlich alle Athleten

einen Platz auf dem Podest erkämpfen konnten.Selbst unsere zum Teil noch eher unerfahrenen Wettkämpfer

schafften es die im Training erworbenen Techniken im Wettkampf einzusetzen und zu punkten:

 


* So holte in der U 10 Nils Bleich den 1. Platz.

 

* Die Silbermedaille sicherten sich

  Jonah Borck,

  Sam Borck,

  Niclas Levien

  und Michael Scheffke.

 

* Pascal Levien, einer der jüngsten Teilnehmer holte sich die Bronzedaille.

 

* Anschließend begannen die Kämpfe der U 12:

   Dort holte sich Gül Hotaman die Goldmedaille,

   Max Bleich den 2. Platz in Silber und

   Dennis Derleth sicherte sich die Bronzemedaille.


 

Aufgepasst!

Das Team sucht weiterhin neue Vereinskameraden!

Wer gerne mal mittrainieren möchte und bald selbst Wettkampferfahrung sammeln möchte,

kann gerne in der Nidderhalle donnerstags von 17 bis 19 Uhr oder freitags von 15 bis 17 Uhr

mitmachen.

Weitere Infos gibt es unter 06187/29 04 85. 



SVO stellt zwei neue Bezirksmeister

bei Bezirksmeisterschaften in Wächtersbach

Sam Borck, Gül Hotaman und Dennis Derleth mit ihren Medaillen
Sam Borck, Gül Hotaman und Dennis Derleth mit ihren Medaillen

Am Samstag, den 15.November 2014 traten 3 Athleten des SV Oberdorfelden bei den Bezirksmeisterschaften in Wächtersbach an. 

 

In der U 10 vertrat Sam Borck seinen Verein. In der Gewichtsklasse bis 39 kg startete Sam zu seinem Auftaktkampf. Sichtlich nervös betrat er die Matte, doch dies währte genau 4 Sekunden: dann hatte Sam schon seinen Kontrahenten mit einem vollen Punkt auf den Rücken befördert und holte sich den Sieg. Auch die Folgekämpfe konnte Sam für sich entscheiden und so stand er bald im Finale. Das Finale hatte es in sich. Zwar schaffte es Sam sich die erste Wertung zu holen, doch sein Gegner gab nicht auf. Bis zur letzten Sekunde griff er an. Aber am Ende schaffte Sam es dennoch -gleich bei seinem ersten Wettkampf- ganz oben auf das Treppchen!

 

In der U 12 startete Gül Hotaman. Auch sie bestritt an diesem Tag ihren ersten Wettkampf. In der Gewichtsklasse bis 58 kg hatte Gül es wahrlich nicht leicht. Relativ schnell gelang es ihr mit einer kleinen Wertung durch einen Haltegriff in Führung zu gehen. Die Kontrahentin schaffte es jedoch sich zu befreien und erzielte ihrerseits eine etwas höhere Wertung. Dies konnte sie dann über die restliche Kampfzeit retten. So musste Gül sich in der Trostrunde bis ins kleine Finale durchkämpfen. Dort stand sie dann einer höher graduierten Gegnerin gegenüber. Doch davon ließ sich Gül nicht beeindrucken. Bis zum Schluss gab Gül alles, aber am Ende kostete ihr eine kleine Unachtsamkeit den Sieg. Dennoch durfte sie auf dem Siegertreppchen die Bronzemedaille in Empfang nehmen.

 

In der Gewichtsklasse bis 49 kg trat schließlich Dennis Derleth an. Dennis, Träger des gelb-orangenen Gürtels hatte an diesem Tag mit sehr routinierten Kontrahenten zu kämpfen. Obwohl er zunächst in einen Haltegriff gelangte, gab er nicht auf. Er schaffte es nicht nur sich zu befreien, sondern konnte seinen Gegner sofort mit einem Konter seinerseits in einen Haltegriff nehmen, woraus es kein Entkommen mehr gab. So gelang es Dennis an diesem Tag sich ohne große Probleme bis ins Finale durchzukämpfen. Und auch dort lieferte Dennis einen Kampf, der sich sehen lassen konnte. Die Kontrahenten schenkten sich nichts. Beide wollten oben auf das Treppchen. Doch buchstäblich in letzter Sekunde schaffte es Dennis noch einen vollen Punkt zu holen und sicherte sich damit den Titel des Bezirksmeisters.

Natürlich ließ er sich mit seiner Goldmedaille ganz oben auf dem Podest entsprechend feiern. 

 

Die Wettkämpfer des SVO suchen noch Verstärkung. Wer gerne mal mittrainieren möchte, kann dies gerne donnerstags von 17-19 Uhr oder freitags von 15-17 Uhr in der Nidderhalle in Oberdorfelden tun. Weitere Infos unter 06187/29 04 85 

 

.

 

Judo Power Camp und Hessische Einzelmeisterschaften der U10 und U12

Wettkampfvorbereitung im Judo Power Camp

Die Athleten des Sportvereins Oberdorfelden Sebastian Manger, Florian Kuhn, Max Bleich, Dennis Derleth, Michael und Daniel Scheffke besuchten in den Sommerferien das Judo Power Camp auf Burg Bilstein. Das besondere dieses Jahr war, dass erstmalig auch geistig und körperlich behinderte Judokas am Judo Power Camp teilnahmen.

Johannes Reinhold, ebenfalls Athlet des SVO gewann bei den Special Olympics 2012 in München Gold, 2014 in Düsseldorf Silber.

 

Als Referenten standen dieses Jahr neben den Organisatoren Peter Schlatter und Bernd Levien noch Gunter Bischof und Benny Behrla auf der Matte.

Die Wettkämpfer standen bis zu 6 Trainingseinheiten pro Tag auf der Matte. Die Referenten versuchten dabei das Angebot an Boden- und Standtechniken ausgeglichen zu halten. Neben Hebeln, Umdreher, Würger, Haltegriffe standen natürlich auch die Verbesserung der einzelnen Wurftechniken auf dem Programm. Die Judokas waren begeistert, denn die Referenten schafften es nicht nur die alten Hasen zu verbessern, sondern auch die Jüngsten zu begeistern.

 

Ein absolutes Highlight stellte der Abschlussabend dar: Der FFH Dummfrager Boris Meinzer trainierte zunächst die Lachmuskeln der Athleten mit den Ausschnitten aus seinem Programm, bevor er dann den Abend mit aktuellen Hits ausklingen ließ.

 

Nach einer Woche Techniklehrgang fühlten sich die ersten bereit für ihren nächsten Wettkampf: Direkt nach den Sommerferien standen die Hessischen Einzelmeisterschaften der U 10 und der U 12 an.

 

Max Bleich trat in der U 12 in einer sehr starken Gruppe an. Am Ende musste er wegen einer Verletzung am Fuß seinen Kampf aufgeben und erreichte Platz 7.

 

Michael Scheffke und Nils Bleich traten in der U 10 an: Michael gewann seinen Auftaktkampf souverän. Er gab bis zum Schluss alles und erreichte so das kleine Finale. Dort unterlag er seinem Kontrahenten leider durch eine kleine Wertung und erreichte so Platz 5.

 

Nils Bleich trat bei den Fliegengewichten bis 34 kg. an. Durch eine Unachtsamkeit wurde er jedoch gleich im ersten Kampf in die Trostrunde versetzt. Angespornt von dem Willen auf dem Treppchen stehen zu können kämpfte sich Nils dann durch. Im kleinen Finale war er nicht mehr zu stoppen und holte sich die Bronzemedaille und den Platz auf dem Podest.

 

Wer gerne mal mittrainieren möchte, kann dies gerne tun. Kinder und Jugendliche sind herzlich eingeladen unser Training in der Nidderhalle zu besuchen. Infos hierzu gibt es unter 06047/950221 oder unter 06187/290485