2015

JULI - AUGUST - SEPTEMBER - OKTOBER - NOVEMBER - DEZEMBER


Sportverein Oberdorfelden trauert



Tanz in den Mai 2016

Die Traditionsveranstaltung im neuen Gewand!

mehr lesen

 

Der SVO erhält von der

DFB-Stiftung

Egidius-Braun

aus deren Spenden-Aktion

"1:0 für ein Willkommen"

500,00 Euro

für die Integrationsarbeit mit Flüchtlingen.

Dietmar Böhmert hatte von der Aktion erfahren und Michael Birkenbach hatte für den SVO die Bewerbung geschrieben. Die Freude war groß, dass der SVO ausgewählt wurde und mit den Mitteln der Stiftung ausgestattet wurde. Nun muss geschaut werden, wie das Geld sinnvoll für die Integrationsarbeit mit den Flüchtlingen im Verein eingesetzt werden kann. An Ideen mangelt es nicht. Wer sich ebenfalls bei der Integrationsarbeit und/oder auch in der allgemeinen Arbeiten im Verein engagieren möchte, kann sich gerne an den Vorstand wenden.   



J U N I



M A I

30.4.: Tanz in den Mai

1.5. : Maifeier

9.5.: Schoppeturnier der Fußballabteilung



A P R I L



M Ä R Z


Hapkido: Gürtelprüfung 2015

Teilnehmer des SVO an der Gürtelprüfung 2015 mit Trainer Jens Schimmel.
Teilnehmer des SVO an der Gürtelprüfung 2015 mit Trainer Jens Schimmel.

 Am 22. März 2015 fanden die Gürtelprüfungen der Hapkido-Gruppe SVOberdorfelden in der Nidderhalle in Oberdorfelden statt:

Insgesamt nahmen 6 Vereine mit ca. 50 Teilnehmern an der Prüfung teil.

Die Prüfungen dauerten insgesamt von 10 bis 20 Uhr.

 

Vom SVO bestanden die Prüfung zum:

9. Kup (Gelbweiß):

Paul Dunkel,                     Lavinia Leipzig,

Leandro Wolf,                   Laura Kimmel,

Selina Wolf,                       Lisa Kimmel,

Frederic Wulfert,               Sonja Franzke

                                                                                         6. Kup (Orange):

                                                                                         Lisa Hohmann 

5. Kup (Grünweiß):

Jannis Guethge 

                                                                                         4. Kup (Grün):

                                                                                         Eloy Lozano Barea

                                                                                         Silvio Mützel 

2. Kup (Rot):

Daniel Wagner 

                                               Wir gratulieren allen zur bestandenen Prüfung!


F E B R U A R 


Sonntag, 15.02.2015 

 

 Am Sonntag, 15.2.2015 um 15:11 Uhr ging die Party los:

 

Die Kinder-Faschingsdisco des SVO !

 

 

DJ Michael legte auf, was der Fasching zu bieten hat und heizte die Stimmung ordentlich an..

 

Kamellen, Popcorn und Speck flogen durch die Luft. Die Kinder drehten wieder Polonaisen und luden die Eltern dazu ein. Neben vielen schon den Allerkleinsten bekannten Liedern, zu denen gesungen und getanzt wurde, machte auch das Brezelschnappen vielen Spaß.

 

Für das leibliche Wohl war mit vielen Getränken, Pommes, Würstchen, Waffeln, Kreppeln und Brezeln reichlich gesorgt.

 

Stolz war der SVO auf seine beiden Kindertanzgruppen: Die "Lollipops" und die "Minipops" zeigten ihr können. Die "Minipops" haben sich erst im vergangenen Jahr neu gefunden und konnten trotzdem schon Beachtliches vorführen. Die "Lollipops" begeisterten  mit tollen und waghalsigen Hebefiguren - alles in allem eine super Performance! Krankheitsbedingt konnte die Tanzgruppe "4- everyone" leider nicht auftreten. Gute Besserung!

 

 

Vielen Dank an dieser Stelle allen Helfern, die die Party erst möglich gemacht haben!!!

 

 

Vorankündigung: 

Auch in diesem Jahr soll es wieder eine Kinder-Faschingsdisco in der Nidderhalle in Oberdorfelden geben: Bitte plant alle die gesamte Familie an diesem Nachmittag narrenmäßig dafür ein! Es soll wieder bunt werden! Wer noch etwas für die Hallendekoration mitbasteln oder einen der freien Dienste übernehmen möchte: Bitte per E-Mail melden unter

presse@sv-oberdorfelden.de

 

SVO:  Kunterbunt ging es rund

 

Schöneck-Oberdorfelden.

Ein kunterbuntes Völkchen eroberte am Sonntag, den 15.2.2015 ab 14h33 die Nidderhalle in Oberdorfelden und sie brachten zum Teil wild verkleidete große Schleppen- und Gepäckträger bzw.  Trägerinnen mit!  Schon zu Beginn der Veranstaltung positionierten sich einige geschickt vorne auf der Tanzfläche vor DJ Michael Lauermann um die heranfliegenden süßen Schätze in Form von Popcorn und Kamellen zu ergattern. Doch nachdem die erste Beute in Sicherheit gebracht worden war und die ersten Polonaisen gedreht wurden, lockerte sich das Bild auf der Tanzfläche bei der Kinderfaschingsdisco des SVO auf und es wurde auch ordentlich getanzt.  Die Lollipops hatten einen tollen Auftritt mit waghalsigen Hebefiguren in einer Fliegershow, die alle begeisterte. Auch die im vergangenen Jahr neu zusammengekommene Tanzgruppe der Minipops hatte einen klasse Auftritt im Wildwest-Style, der alle zum Mittanzen animierte. So war nach den Auftritten im Nu die Tanzfläche wieder voll und das bunte Treiben konnte auch durch Brezelschnapp-Aktionen nicht gestört werden.

Alles in allem war es ein schöner närrischer Nachmittag für klein und groß.

Der SVO bedankt sich ganz herzlich bei allen aktiven Helferinnen und Helfern,

die dieses Fest wieder einmal ermöglicht haben.  

 

 

***  Jahreshauptversammlung 2015  ***

Am Freitag, 6.2.2015 fand abends im Dorfgemeinschaftshaus Oberdorfelden die Jahreshauptversammlung des

SVO statt. Rund 40 Mitglieder waren vor Ort und wählten den neuen Vorstand, diskutierten Belange des Vereins

für das aktuelle Jahr und auch genereller Natur.... 

 

Ehrung von langjährigen Mitgliedern:

Für 25 Jahre wurden Ludger Stüve, Christine Caspar, Peter Stahr, Lisa Fertig, Irmgard Hess, Petra Langner und

Agnes Götze geehrt. Sogar für über 40 Jahre Mitgliedschaft wurde Ursula Koch geehrt.

 

Der Verein dankt Marcel Pfaff, der seinen Posten derzeit nicht weiterführen kann, für seine langjährige Arbeit als

Schriftführer. Als neuen Schriftführer konnte Michael Birkenbach gewonnen werden.

Die Mitglieder-Verwaltung, ein neu-geschaffener Posten als 2. Beigeordnete, wird von Siggi Knapp übernommen.


Neben dem Neubau des Vereinsheimes war auch die Mitarbeit der Mitglieder und Übungsleiter im Rahmen des

Vereinslebens ein großes Thema.



J A N U A R




                        Am 25. Januar 2015 um 11:00 Uhr

 

                        startete der 2. Dorfeller Damen Cup :

 

                             Ein Hallenturnier der Damenmannschaften

                             der A-Klasse.

 

 

                                Folgende Damenmannschaften nahmen teil:

 

                                SC Steinberg

                                FC Langen

                                FSG Burg-Gräfenrode

                                FC Hochstadt

                                FSG Haitz/Langenselbold/Langenbergheim

                                TSG 51 Frankfurt

                                FC Teutonia Hausen

                                und SVO

25.01.2015

 

2. Dorfeller Damen-Cup 2015 

 

Mit einem knappen 1:0 Sieg gegen Endspielgegner 1. FC Langen holte sich die Damenmannschaft des SC Steinberg den Turniersieg beim 2. Dorfeller Damencup. Der Gastgeber, die Damenmannschaft des SV Oberdorfelden, konnte dem Ergebnis der eigenen Seniorenmannschaft der Herren leider nacheifern, denn diese hatten am Vortag (Sa. 24.01.2015) in einem stark besetzten Turnier den Sieg holen können. Abermals, genauso wie Anfang Januar beim Turnier von RW Großauheim, scheiterten die SVO-Damen im Halbfinale  nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit am 9 m-Punkt. Der spätere Turniersieger SC Steinberg kegelte die Damen des SV Oberdorfelden mit 4 Treffern vom 9-m Punkt gegenüber 2 Treffern des SVO, aus dem angestrebten Endspiel. Der SVO verlor mit 5:3 Toren. Im kleinen Finale um Platz 3 wurde dann aber die Mannschaft der TSG 51 Frankfurt klar mit 2:0 besiegt. Somit konnten die SVO-Damen Turnierplatz 3 erreichen!

 

Insgesamt gesehen bot der 2. Dorfeller Damen-Cup sehenswerten Damenfußball. Bei der Einladung zu diesem Turnier wurde darauf geachtet leistungsmäßig gleichwertige Mannschaften einzuladen. Eine Wahl, die durch tollen Fußball während des Turniers bestätigt wurde.

Insgesamt wurden bei dem Turnier in 20 Spielen 37 Tore erzielt, also ein Schnitt von 1,85 Tore pro Spiel. Bei den Herren am Vortage waren dies in ebenfalls 20 Spielpaarungen 87 Tore, also 4,35 Tore pro Spiel.

Durch starke Leistungen einzelner Spielerinnen fiel es der Turnierleitung sehr schwer die beste Torfrau und die beste Spielerin des Turniers zu ermitteln. Letztendlich wurde Sabrina Keller vom FC Teutonia Hausen als beste Torfrau  und Anna Katharina Walper vom 1. FC Hochstadt als beste Spielerin vom SVO-Abteilungsleiter Fußball, Michael Daubenthaler, ausgezeichnet. Der Preis für die beste Torschützin blieb in den eigenen Reihen, denn den gewann mit 5 Turniertreffern Katja Kröger vom SV Oberdorfelden!

Das Turnier verlief insgesamt sehr ruhig, da auch die guten Leistungen der drei Schiedsrichter Michael Köller (Oberrodenbach), R. Raouf (Germania Dörnigheim) und Manfred Hupfauf (Dörnigheimer SV) dazu beitrugen.  Eine gelungene Veranstaltung, die es verdient im nächsten Jahr wiederholt zu werden, ebenso wie das Seniorenturnier vom Vortage.

Foto: Jessica Schwing ehrt Katja Kröger,
 die beste Torschützin des Turniers

 

 

Stand nach den Gruppenspielen:

Pentola Doro Gruppe:                                Rock Hard Gruppe:

 

Platzierung                        Tore    Punkte                                       Tore    Punkte          

1.   FC Langen                     4:1       9                  1.  SV Oberdorfelden  6:3      7

2.   SC Steinberg                 2:1       6                  2.  TSG 51 Frankfurt   3:1      6

3.   FC Hochstadt                3:4       3                   3.  FSG Haitz/L/L        2:2      4

4.   FSG Burg-Gräfenrode   1:4       0                  4.  Teutonia Hausen    2:7      0

 

Halbfinalspiele:   

1. FC Hochstadt                -          Teutonia Hausen                    3:0

FSG Haitz/L/L                   -           FSG Burg-Gräfenrode           2:1

1. FC Langen                    -           TSG 51 Frankfurt                  1:0

SV Oberdorfelden             -           SC Steinberg                         3;5       nach 9 m schießen

 

 

 

 



Foto: Die Siegermannschaft vom SV Steinberg

 

Spiel um Platz 3:

 

TSG 51 Frankfurt                  -           SV Oberdorfelden                  0:2

 

 

Endspiel:      

 

1. FC Langen                         -           SC Steinberg                         0:1

 

 

 

 

 

 

 

 

 






Foto: Pokale - nicht nur für den Sieger...


 

 

 

Am 24. Januar 2015 ab 11:00 Uhr

 

ein Hallenturnier für Senioren-Mannschaften : 

 

Der 1. Dorfeller Derby Cup !

 

 

Folgende Senioren-Mannschaften nahmen daran teil:

 

Eintracht Sportfreunde Windecken,

Victoria Heldenbergen,

KEWA Wachenbuchen,

FC Mittelbuchen,

FC Büdesheim,

SV Gronau,

TSG Niederdorfelen

und SVO.


 SV Oberdorfelden gewinnt eigenes Turnier!

 

Beim 1. Dorfeller Derby Cup für Seniorenmannschaften konnte der Gastgeber SV Oberdorfelden in einem spannenden Endspiel seinen Ortsnachbarn TSG Niederdorfelden mit 5:2 schlagen (Halbzeit 2:0).

 

In dem Nachbarschaftsduell konnten die Schildger-Zwillinge mit insgesamt 11 Turniertreffern einen Großteil zum Turniersieg beitragen. Daniel Schildger wurde Torschützenkönig mit 8 Turniertreffern.  Zum besten Torwart des Turniers wurde Roman Porombka vom FC 66 Büdesheim gewählt, der vor allen Dingen in den Gruppenspielen sein Können mehrfach unter Beweis stellte. Bester Spieler des Turniers wurde Alexander Thonert  von der TSG Niederdorfelden. Neben ihren Auszeichnungen erhielten alle drei Spieler eine Urkunde und jeweils zwei Konzertkarten gestiftet von der Druckerei Weinreich.

Das erstmalig veranstaltete Turnier in der Kilianstädter Simdorn-Halle fand regen Anklang und mit rund 100 Zuschauern auch guten Zuspruch. Eintritt wurde dabei nicht erhoben und mit akzeptablen Getränkepreisen die Geldbeutel der Zuschauer geschont.

Das Turnier begann für den Turniersieger mit einer knappen 3:2 Niederlage gegen den späteren Endspielgegner TSG Niederdorfelden. In den nachfolgenden Gruppenspielen konnte der SV Gronau mit einem sehr deutlichen 6:1 und der B-Ligist FC 66 Büdesheim knapp mit 2:1 geschlagen werden. In seinem Halbfinalspiel konnte der SVO die KEWA aus Wachenbuchen mit einem knappen 2:1 ausschalten und stand somit im Endspiel.

Da alle Platzierungen ausgespielt wurden, hatte jede Mannschaft im Laufe des Turnieres 5 Spiele zu bestreiten. Bei 12 Minuten Spielzeit pro Partie kam keine Langweile auf und die sonst bei Hallenturnieren üblichen langen Wartezeiten zwischen den Spielen entfielen. Das um 11:00 Uhr begonnene Turnier konnte spielplangerecht um 16:45 Uhr mit der Siegerehrung abgeschlossen werden.

In einem Einlagespiel der E-Junioren besiegte die JSG Dorfelden die Victoria Heldenbergen mit 3:2.


 

 

Esso Klos Gruppe:                                                Rock Hard Gruppe:

- SC Eintr. SF Windecken                                           - FC 66 Büdesheim

- SV Victoria Heldenbergen                                          - SV Gronau

- KEWA Wachenbuchen                                              - TSG Niederdorfelden

- 1. FC Mittelbuchen                                                    - SV Oberdorfelden   

 

Gruppenspiele:

SC Eintr. SF Windecken           -           SV Victoria Heldenbergen         6:0

FC 66 Büdesheim                    -           SV Gronau                               0:0

KEWA Wachenbuchen             -           1. FC Mittelbuchen                   4:0

TSG Niederdorfelden                -           SV Oberdorfelden                     3:2

SC Eintr. SF Windecken           -           KEWA Wachenbuchen             2:2

FC 66 Büdesheim                     -           TSG Niederdorfelden                0:2

SV Victoria Heldenbergen         -           1. FC Mittelbuchen                   1:2

SV Gronau                               -           SV Oberdorfelden                     1:6

SC Eintr. SF Windecken           -           1. FC Mittelbuchen                   3:1

FC 66 Büdesheim                     -           SV Oberdorfelden                     1:2

SV Victoria Heldenbergen         -           KEWA Wachenbuchen              1:6

SV Gronau                               -           TSG Niederdorfelden                 1:6

 

 


Holger Caspar (2.Vorsitzender) überreicht den Pokal.

 

Tabelle nach den Gruppenspielen:

 

Esso Kloos Gruppe:                                    Rock Hard Gruppe:

                                      Tore    Punkte                                            Tore    Punkte

1. KEWA Wachenbuchen     12:3      7              1. TSG Niederdorfelden     11:3       9 

2. SC Eintr. SP Windecken  11:3      7               2. SV Oberdorfelden         10:5       6

3. 1. FC Mittelbuchen            3:8      3               3. FC 66 Büdesheim          1:4       1

4. SV Victoria Heldenbergen  2:14     0              4. SV Gronau                    2:12      0

 

Halbfinale:

1. FC Mittelbuchen               -          SV Gronau                              4:2  n. 9.m schießen

FC 66 Büdesheim                -           SV Victoria Heldenbergen        2:1

KEWA  Wachenbuchen        -           SV Oberdorfelden                   1:2

TSG Niederdorfelden            -           SC Eintr. SF Windecken         4:2

 

Spiel um Platz 3

KEWA Wachenbuchen         -          SC Eintr. SF Windecken          7:6 n. 9m schießen

 

Endspiel:

SV Oberdorfelden             -           TSG Niederdorfelden          5:2      

 

 


TURNEN - Kurse:  

Im Januar 2015 starteet ein neuer Bauchtanzkurs.  


Abteilungssitzung Fußball am Montag, den 19.01.2015 ab 19:00 Uhr - Sportplatz Oberdorfelden